Direkt zum Inhalt

Geschichten

Tribù x Bulgari Schmuckatelier Valenza

abgelegt unter Projekte

In Valenza, so heißt es, findet man eher einen Flussdiamanten als eine Schachtel Salz. Die Stadt weist die höchste Dichte an Juwelieren und Goldschmieden in Italien auf, was erklärt, warum sich Bulgari dafür entschied, hier seine neue Schmuckatelier anzusiedeln.

Das tadellose neue Atelier Bulgari macht sich die Tradition der Schmuckherstellung in Valenza zu eigen und führt diese mit einem beeindruckenden zeitgenössischen Komplex von Werkstätten und Büros - Vergangenheit und Gegenwart, Kunstfertigkeit und neueste Gebäudetechnologien vereinend - auf ungeahnte Höhen. Die Idee von raffiniertem Design, Luxus und Innovation vervollkommnend, wählte Bulgari Tribùs Vis à Vis Außenmöbel für seine wundervoll proportionierte Terrasse im Hof aus.

Das zweiteilige, vom Architektur- und Konstruktionsbüro Open Project entworfene und von Tecno realisierte Atelier besteht aus der Cascina dell’Orefice, einem Gebäude aus dem frühen 19. Jahrhundert, das als erste Goldschmiede in Valenza zu Buche steht. Open Project restaurierte und modernisierte es mit einem bemerkenswerten Anbau namens Glashaus, einer hohen schimmernden Erweiterung, die den visuellen Sprung zu dem kühnen zweiten Gebäude überbrückt. Hier konstruierten sie sechs Meter von den Außenwänden entfernt eine metallische Haut, die den Büros im Inneren Helligkeit ebenso wie Privatsphäre beschert.

Versteckt im zweiten Gebäude ist eine Oase der Ruhe und des Lichts, ein vom römischen Domus inspirierter Hof. Er ist einfach und minimalistisch mit Vis à Vis Stühlen und Esstischen möbliert, für Tribù entworfen vom preisgekrönten italienischen Möbeldesigner Piergiorgio Cazzaniga. Hergestellt aus Teak und gewebtem wetterfestem Canax, bieten die Stühle einen entspannten und eleganten Ort, an dem sich die Mitarbeiter treffen können. Während Bulgari drinnen schöne Objekte herstellt, schafft Tribù schöne Objekte für draußen.

 


Projekt: Firmen
Jahr: 2017
Fotografie​: Bulgari

top